Storyolympiade 2013/2014: Stille

Gemeinsam mit dem Verlag Torsten Low sucht die Storyolympiade spannende und originelle Kurzgeschichten aus dem Genre Phantastik zum Thema „Stille“. Ob es sich um eine klangliche Stille oder einer Stille im übertragenen Sinn handelt, ist der eigenen Phantasie überlassen.

Allgemeine Bedingungen:

  • Gesucht werden Kurzgeschichten aus dem Genre der Phantastik im weitesten Sinne, zum Beispiel Fantasy, SF, Mystery, Horror oder auch Cross-over daraus.
  • Gesucht werden phantastische Kurzgeschichten (keine Gedichte) mit einer maximalen Länge von 16.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen). Allen Geschichten ist eine kurze Biografie beizufügen.
  • Jeder Autor darf eine Geschichte einreichen.
  • Autoren, die bereits ein eigenständiges Werk (Novelle, Roman) veröffentlicht haben, sind von der Teilnahme ausgeschlossen (im Zweifelsfall bitte nachfragen!). Der Wettbewerb richtet sich an Autorinnen und Autoren, die Spaß am Schreiben haben, aber nicht von ihrer schriftstellerischen Tätigkeit leben, also Amateure im Sinne des olympischen Gedankens sind. Insbesondere Newcomer sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.
  • Sexuell orientierte oder Gewalt verherrlichende Texte sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Der eingesandte Betrag muss selbst verfasst sein und darf keine Rechte Dritter verletzen.
  • Die Einsendungen dürfen bisher nicht veröffentlicht sein (weder Printmedien noch online).
  • Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass sein Beitrag in der
    Anthologie (als gedruckte Ausgabe und als Ebook) und eventuell (zu
    Werbezwecken) auf der Homepage des Verlag Torsten Low veröffentlicht wird.
    Ansonsten verbleiben die Rechte beim Autor.
  • Die Teilnahme von Minderjährigen ist zulässig. Allerdings sollten
    minderjährige Teilnehmer vorab mit ihren Erziehungsberechtigten abklären, ob
    diese einer Veröffentlichung zustimmen würden. Die Unterschrift eines
    Erziehungsberechtigten ist für Minderjährige zwingend notwendig

Formale Bedingungen:  Vorlage zum Download hier – > stoy2013vorlage

  • Einsendungen bitte in einheitlicher Rechtschreibung (egal ob alt oder neu, es sollte nur durchgängig sein).
  • Maximal 16.000 Zeichen inklusive Leerzeichen bei MS Word-Zählung.
  • Formatierung: Verwendung von nur einer Schriftart und Schriftgröße innerhalb des Textes. Kursive Formatierung zulässig.
  • Die Geschichte muss einen Titel und den Namen des Autors enthalten.
  • Dem Beitrag beizufügen sind: Kurzbiografie (max. 5 Zeilen).
  • Kontaktdaten des Autors (Realname, Anschrift, Telefonnr., Email).

Einsendung bis zum 31. Oktober 2013 an orga[at]storyolympiade.de

Honorar:

  • Sowohl die Teilnahme an der Ausschreibung als auch die Veröffentlichung in der Anthologie sind kostenlos. Auch sonst entstehen keinerlei Verpflichtungen.
  • Es wird für jedes verkaufte Buch ein Gesamthonorar von 5 % vom
    Verkaufspreis ausgezahlt. Dieses Honorar wird nach einem Seitenschlüssel auf
    alle veröffentlichten Autoren aufgeteilt. Für jedes verkaufte E-Book wird
    ein Gesamthonorar von 25 % vom Verkaufspreis ausgezahlt. Auch dieses Honorar wird nach einem Seitenschlüssel auf alle veröffentlichten Autoren
    aufgeteilt.
  • Des Weiteren erhält jeder angenommene Autor ein Freiexemplar und kann die Anthologie bei Veröffentlichung des eingesandten Beitrags zum Autorenrabatt erwerben (30% auf den Ladenverkaufspreis).
  • Der Autor ist weder zur Abnahme von Büchern noch zur Vermarktung verpflichtet. Aktiver Verkauf durch die Autoren ist zwar erwünscht, wird aber nicht gefordert.

Rechtliches:

  • Mit Einreichung seiner Geschichte erklärt sich der Teilnehmer mit den Bedingungen dieser Ausschreibung in allen Punkten einverstanden.
  • Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Kriterium für eine Veröffentlichung ist die Qualität des Textes.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

„Moderne Märchen“ GW-Ausschreibung

Titel: „Moderne Märchen“ GW-Ausschreibung
Ort: Geschichtenweber Forum
Quelle: Geschichtenweber Forum
Date: 31.01.2012
Beschreibung:

„Moderne Märchen“ GW-Ausschreibung
Gesucht werden Märchen, welche auf märchenhafte Weise von neuzeitlichen Problemen, Aufgaben, u.Ä. berichten und/oder neue, moderne Lösungsansätze anbieten.
Demgemäß soll die Endsituation in den Märchen zeitgemäßen und politisch korrekten Vorstellungen von Gleichberechtigung (der Geschlechter, der Kulturen, der religiösen Einstellungen, der Lebensweisen, der unterschiedlichen sexuellen Orientierungen, o.Ä.) zu entsprechen.
Die Märchen richten sich an Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene. D.h. die Märchen sollten kindgerecht, aber dennoch anspruchsvoll geschrieben sein.
Bezüglich des Hintergrundes (Berufe, Gesellschaftsformen, Kleidungen der Figuren, etc.) dürfen die Märchen in allen Epochen zwischen dem frühen Mittelalter und 1918 angesiedelt sein.
Nicht zulässig sind Nacherzählungen oder Fortsetzungen bereits existierender Märchen.
Strukturell sollten sich die Erzählungen an der klassischen Erzählweise für Volksmärchen orientieren (siehe auch: Bastelanleitung für die Märchen).
Veröffentlichung
Sowohl die Teilnahme an der Ausschreibung als auch die Veröffentlichung in der Märchensammlung sind kostenlos. Auch sonst entstehen keinerlei Verpflichtungen.
Das fertige Buch wird als Geschichtenweber-Band veröffentlicht, der Verlag steht allerdings noch nicht fest.
In jedem Fall erhält jeder angenommene Autor und jede angenommene Autorin ein Freiexemplar.
Formale Bedingungen
Die Märchen dürfen bis zu 12.000 Zeichen inkl. Leerzeichen lang sein.
Pro Autor bzw. Autorin sind bis zu drei Einsendungen erlaubt.

Das Format hat folgenden Vorgaben zu entsprechen: Times New Roman, Arial oder Courier New 12pt; 1,5 Zeilen; keine weiteren Formatierungen.
Die Einsendungen haben als Word- oder als RFT-Dokument zu erfolgen.
Zudem sind die Erzählungen in einheitlicher (alter oder neuer) Rechtschreibung zu verfassen.
Den Einsendungen sind folgende Angaben hinzuzufügen: Name des Autors bzw. der Autorin, Adresse sowie zumindest eine Kontaktadresse (E-Mail, Telefon, o.Ä.).

Die Märchen sind bis zum 31.01.2012 mit dem Betreff „Maerchen“ an maerchen(at)edition-geschichtenweber.de zu richten.

Die Ausschreibung richtet sich an volljährige Autoren und Autorinnen. Sofern der Autor oder die Autorin nicht volljährig ist, hat die schriftliche Zustimmung des oder der Erziehungsberechtigten vor der Vertragsunterzeichnung zu erfolgen.
Die Märchen müssen selbst verfasst und frei von den Rechten Dritter zu sein.
Außerdem dürfen sie bisher weder in gedruckter Form noch im Internet veröffentlicht worden sein.
Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung der Einsendungen.
Sollten wir nicht genügend geeignete Einsendungen erhalten, behalten wir uns vor, die Märchensammlung nicht herauszubringen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

„Masken“ 11/12 Einsendeschluss!

Heute um 00:02 Uhr (innerhalb der Transfer-Toleranzgrenze 😉 ) erreichte uns die letzte Geschichte. In den letzten Tagen sind noch einige dazu gekommen, so dass wir schließlich 109 Einsendungen zählen können. Vielen Dank fürs Mitmachen! Alle Eingangsbestätigungen sind bereits verschickt.

In den nächsten Wochen und Monaten werden zunächst alle 109 Geschichten von einer Vorjury gesichtet. Die besten Geschichten werden in einer zweiten Runde von unserer Hauptjury bewertet. Aktuelle Informationen finden sich in unregelmäßigen Abständen auf unserer Homepage.

Leider mussten wir auch dieses Jahr bereits erste Einsendungen aussortieren, bevor wir sie an die Jurys weiterleiten konnten. Diese Texte sind nicht für den Wettbewerb zugelassen. Die Betroffenen sind darüber benachrichtigt.
Wir möchten deshalb erneut allen Schreibenden dringend empfehlen, die Einsendekriterien der Wettbewerbe und Ausschreibungen, an denen sie teilnehmen möchten, genau zu studieren.

Vielen Dank an alle Unterstützer der Storyolympiade. Und jetzt viel Erfolg allen unseren Teilnehmern!

Euer Team der Storyolympiade