Einsendeschluss der Storyolympiade 2017-2018!

Seit heute Mittwoch 01.11.2017 ist Einsendeschluss für den Wettbewerb „Maschinen“ der Storyolympiade 2017-2018!

Insgesamt 175 bestätigte Einsendungen haben uns erreicht. Vielen Dank dafür!

An alle uns bekannten Einsender sind bereits die Eingangsbestätigungen mit den laufenden Eingangsnummern verschickt worden.
Also falls TeilnehmerInnen, die ihren Beitrag fristgemäß eingesandt haben, keine Eingangsbestätigung mit Eingangsnummer von uns erhalten haben, ist etwas schief gegangen. In diesem Fall dürft ihr gerne bei uns nachfragen.

Wie geht es nun weiter?

  1. Erstmal werden eure Texte in den nächsten Tagen von uns anonymisiert.
    Dabei hat es uns schon sehr geholfen, dass ihr uns (wie von uns gewünscht) die Texte von euren Autorendaten getrennt zugesandt habt! Vielen Dank!
  2. Anschließend werden die anonymisierten Texte in nicht zu großen Paketen an die Vorjury zur Bewertung übersandt.
  3. Die Vorjurywertung werden wir, wie in auch schon in den letzten Wettbewerben, immer wieder schwungweise auf unserer Homepage veröffentlichen.
  4. Wenn die Vorjury alle Texte bewertet (+ =weiter / = raus) hat, werden die noch im Rennen gebliebenen Texte an die Hauptjury zur Bewertung und Reihung übersandt.
  5. Wenn alle Hauptjurymitglieder gewertet haben und die Reihung steht, wird vom Verlag festgelegt bis zu welcher Geschichte in der Reihung ein Abdruck in der Anthologie erfolgt.

Also dran bleiben und immer mal wieder hier vorbeisehen!

Das Team der Storyolympiade wünscht allen TeilnehmerInnen viel Erfolg!

Noch 3 Tage bis zum Einsendeschluss!

In nicht mehr ganz 3 Tagen endet der Einsendezeitraum für die Storyolympiade 2017/2018. Bis dahin können noch Kurzgeschichten zum Thema „Maschinen“ eingesandt werden. Am 31.10.2017, 23:59 Uhr ist Einsendeschluss!

Bitte weitersagen! Vielen Dank! Und wir freuen uns über jede Geschichte, die uns erreicht!

Nur noch eine Bitte. Erwartungsgemäß wird in den nächsten Tagen uns Posteingang nicht zur Ruhe kommen. Wir haben den Anspruch, allen Autorinnen und Autoren so schnell wie möglich eine Eingangsbestätigung zu schicken. Weil wir aber vorab zum Beispiel prüfen, ob die Geschichte den Längenvorgaben entspricht (Ist sie zu lang?) und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer überhaupt teilnehmen dürfen (Haben sie vielleicht doch schon einen Roman veröffentlicht?), kann das manchmal nicht so schnell erfolgen, wie wir es gerne hätten.

Bitte tut uns den Gefallen und lest vor dem Absenden eurer E-Mails noch einmal den Ausschreibungstext, prüft, ob ihr die Kriterien erfüllt, und achtet auch darauf, uns die Geschichte in dem gewünschten Dateiformat zu schicken (Bitte keine PDF-Dateien oder exotischen Formate!). Damit erleichtert ihr uns die Arbeit enorm und wir haben mehr Zeit auf Nachfragen zu Antworten oder Eingangsbestätigungen zu verschicken. Danke!

Knapp drei Tage noch! Also, auf geht’s, wir freuen uns auf eure Geschichten.