Aktuelles von der Storyolympiade

Das Thema der neuen Storyolympiade 2013-2014 steht bereits fest.

Doch bevor wir in die neue Runde gehen, steht noch einige Arbeit an.
Das Team muss (re)aktiviert werden. Wer ist wieder mit dabei? Wer muss aus Zeitmangel leider absagen? Wer ist bereit, frischen Wind in die Runde zu bringen? Ein verlässlicher Partner muss gefunden werden? Welche Wünsche bringt er mit? Welche Vorgaben muss er uns machen? Welche Auswirkungen hat das auf den Ausschreibungstext? Ja, der Ausschreibungstext, auch er fehlt noch.

Das alles hat Vorrang. Aber wir brennen bereits jetzt darauf, endlich wieder los zulegen und überall heraus zu posaunen, worum es wie wann gehen wird.

Spätestens Ostern sind wir so weit.

Bis dahin heißt es:

Die Bleistifte gespitzt, die Radiergummis zur Hand genommen und das Papier glatt gestrichen. Jetzt wird warm geschrieben.
Als Fingerübung suchen wir bis zum Start der nächsten Runde der Storyolympiade Kürzesttexte (maximal 100 Wörter) zum Thema „Geräusch“.

Schickt uns eure Texte an orga(at)storyolympiade.de mit Kurzangaben zu eurer Person (Name, Alter, Wohnort, Homepage). Oder hinterlasst Euren Text einfach durch einen Kommentar für diesen Beitrag.

Die schönsten, besten und lesenswerten Einsendungen werden auf unserer Homepage veröffentlicht.

Euer Team der Storyolympiade

Tagged , . Bookmark the permalink.

One Response to Aktuelles von der Storyolympiade

  1. Ute Walenski says:

    Einmal zu Weihnachten bekam ich einen kleinen aufziehbaren Affen, der trommeln konnte. Er war so abgrundtief hässlich, dass ich ihn gegen die Wand schmiss. Als ich gerade dabei war, ihn in Grund und Boden zu stampfen, machte er ein letztes kleines Geräusch. Ich war so gerührt, dass ich ihn aufhob und herzte und küsste. Ich war vier und hatte fürs Leben gelernt: Ich muss erst etwas gegen die Wand schmeißen, bevor ich es lieben kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.