Bibliothekslesung des Alumniverbandes der Universität Wien

Titel: Bibliothekslesung des Alumniverbandes der Universität Wien – Science-Fiction & Fantasy: „Zukunftsliteratur“ in der UB
Startzeit: 18:00 Uhr
Datum: 12.11.2008

Ort: Kleiner Lesesaal der Universitätsbibliothek, Dr. Karl-Lueger-Ring 1, 1010 Wien
Link out: Click here

Beschreibung:
Nina Horvath und Thomas Templ entführen uns in eine alternative Realität, in eine zukünftige Welt mit
kosmischen Dimensionen.

„Science-Fiction & Fantasy“ ist die literarische Gattung, die die beiden jungen und in der österreichischen und internationalen SF Szene bereits sehr beliebten und populären Autoren und Uni Wien Studierenden vertreten. Im Rahmen unserer Lesung stehen folgende Werke im Mittelpunkt: Nina Horvath, mehrfach ausgezeichnet, u.a. nominiert für den „Deutschen Phantastik Preis“, liest aus „Die Spirale“ und „Darwins Schildkröte“ — einer Anthologie die im Oktober 2008 im Fabylon Verlag erscheinen wird und
Thomas Templ, Gründungsmitglied des österreichischen Vereins „EARTH ROCKS“ zur Förderung phantastischer Literatur, aus „Zepharinon“ und „Die Justierung des Echnaton“.

Alles beginnt in der Wirklichkeit, die naturwissenschaftlich-technischen Erkenntnisse sind grundlegend, dann fließen Gegenwart und Zukunft ineinander, es entsteht Fiktion: die Protagonisten, echte oder künstliche Menschen, werden einer schwer durchschaubaren, utopischen und fantastischen Welt gegenübergestellt, es ist außergewöhnliches Science-Fiction oder Fantasy mit Humor, Hard
Science-Fiction oder Science-Fantasy, Horror- oder Krimi-Science- Fiction.

„Science Fiction und Fantasy Literatur? Wie kein anderes Genre hat sie etwas Prophetisches an sich, kommt mal spannend, mal absurd, mal witzig, dann wieder verklärt oder gar in dunklem Gewand daher. Sie schafft
gewaltige Traumgebilde unserer Zukunft. Manchmal stehen wir am Ende da und lächeln angesichts der
seltsamen Vorstellungen, dann wiederum halten wir inne und erschrecken, weil sich wieder einmal ein Teil der Vorhersage bewahrheitet hat. Was die Zukunft nun wirklich bringt – wir werden es sehen. Aber bis dahin kann spekuliert werden, in vielen Geschichten, die noch nicht erzählt sind …“ (Nina Horvath).

„Warum schreibe ich?
… ein Universum erträumen …
… eine Kultur erschaffen …
… darin spielen … “ (Thomas Templ).

Im Anschluss an der Lesung stehen die AutorInnen für Fragen und Autogramme gerne zur Verfügung.
Begleitprogramm: Verkaufsausstellung im Foyer der Universitätsbibliothek und Erfrischungen.
Willkommen sind ALLE die eine dichterische Verschmelzung von Wissenschaft und Fiktion & Gegenwart und
Zukunft live erleben möchten!

Um Anmeldung wird gebeten auf www.alumni.ac.at

BuchCON 2008

Titel: BuchCON 2008
Ort: Bürgerhaus in Dreieich-Sprendlingen, Fichtestraße 50
Link out: Click here
Startzeit: 14:00
Date: 2008-10-18
Endzeit: 21:00

17.00 Uhr – Die Geschichtenweber

Wie erfährt Johann Wolfgang von Goethe vom Geheimnis der Unsterblichkeit („DIE FORMEL DES LEBENS“)? Woher kommt das Pfeifen im Dunkel („BURGTURM IM NEBEL“)? Was ist ein Glaswiesentänzer („HERZBLUT“)? Und warum strebt eine Amöbe die Weltherrschaft an („DARWINS SCHILDKRÖTE“)? Diese und weitere Fragen beantworten die Herausgeber und Autoren der „EDITION GESCHICHTENWEBER“, wenn sie die aktuellen Werke vorstellen und einen Vorausblick auf die kommenden Publikationen geben. Infos unter www.edition-geschichtenweber.de

18.00 Uhr – Wurdack-Verlag

Der Wurdack Verlag stellt die Romane seines Science-Fiction-Herbstprogramms vor: Bernhard Schneider liest aus seinem SF-Thriller „Das Ardennen-Artefakt“, Armin Rößler aus seiner neuen Space Opera „Argona“, dem Finale seiner Argona-Trilogie, und Verleger Ernst Wurdack spricht über die Neuauflage der Mark-Brandis-Reihe, deren Start pünktlich zum BuchmesseCon erfolgt. Infos unter www.wurdackverlag.de

Danke Ernst, mach’s gut!

Nach 10 Jahren Engagement für die Story-Olympiade, zieht sich Ernst
Wurdack
, einer der Gründer und Macher dieses Projekts, in verdiente ruhigere
Gewässer zurück. (Ab jetzt halten wir unsere Köpfe hin. 😉

Wir wünschen dir, Ernst, alles Gute für die Zukunft und hoffen,
dass du uns als Verleger weiterhin mit tollem Lesestoff versorgen wirst.

Auch ohne Ernst wird die Story-Olympiade weitergehen.
Eine neue Kurzgeschichtenrunde startet bereits diesen Sommer/Herbst.

Also spitzt schon einmal eure Stifte, gebt acht, dass genug
Papier im Haus ist, und sorgt für einen vollen Kühlschrank.

Wir freuen uns schon auf eure Einsendungen.